jahnna Halm, Tusche

jahnna Sternchen A, Tuschejahnnajahnna Strichmännchen AC, TuscheOnline-Buch

innere Themen

Von Geburt an war der Vater über Gebühr bestimmerisch über den Sohn, für den sich die Weisungen des Vaters oftmals weder liebevoll noch weise erwiesen, auch nicht in der Zeit. Der Sohn wuchs heran, sprach nun selbst gerne in Imperativen und reagierte emotional auf jede Aufforderung, die ihm entgegengebracht wurde, auch wenn diese noch so hilfreich und liebevoll gemeint war.

Stets wurde sie zum Schweigen gebracht oder des Raumes verwiesen, sobald sie die Wut, die ganz natürlich in ihr aufstieg, ausdrückte. Früh ging sie aus dem Haus und fand keinen konstruktiven Umgang mit dem zweiten Grundgefühl.

In seiner Familie lag ein Geheimnis, mächtig und unansprechbar. So lebte er, wohin er auch ging, in unterschwelliger Angst und wurde oftmals von unbestimmbarer Ohnmacht überfallen.

Jede noch so hoffnungsvoll begonnene Beziehung wurde nach und nach von einem Groll, den sie gegen Männer im Allgemeinen hegte, unterwandert. Das Geschehnis, in der sie ein Mann damals in ihrer Weiblichkeit gedemütigt hatte, lag unbewusst in ihr verschlossen.

Schon im ersten Anblick einer beliebigen Mathematikaufgabe legte sich der Mantel des Unverständnisses um ihm. Seine alleinerziehende Mutter hatte es ihm immer wieder gesagt: «Ich kann keine Mathematik und du wirst es auch nicht lernen.»

Die inneren Themen sind das Unerlöste, das ich in mir trage, das mich auf dieses oder jenen emotional reagieren lässt, das mich in manchen Momenten daran hindert, mitfühlend und erkennend zu sein, ganz ich selbst, offenherzig, liebevoll, frei. Es gibt kleine, große, alte, vorübergehende, mächtige und leichtfüßige Themen. Die Vielschichtigkeit des Menschen macht die Anzahl der möglichen Themen unzählbar. Ein Thema kann persönlich sein, familiär, systemisch oder kollektiv. Bis heute, noch in der dritten Generation, überschattet das Grauen der Geschehnisse des zweiten Weltkriegs die Ehre und Würde zwischen Mann und Frau. Nach Tausenden von Jahren Patriarchat ist für jede Frau der Groll gegen das Männliche zum Greifen nahe. Wenn Raum und Halt vorhanden ist, treten die eigenen Themen nach und nach ans Licht. Es braucht Mut und Liebe, um Vergebung für sich selbst und alle Beteiligten zu finden.

zurück B, Tuscheerinnern Trennstrich senkrecht E, Tusche Augenblicke Trennstrich senkrecht A, Tusche Unterschied Trennstrich senkrecht B, Tusche Vergangenheit Trennstrich senkrecht C, Tusche aufgestaute Gefühle Trennstrich senkrecht D, Tusche

verletzt Trennstrich senkrecht E, Tusche Wiedererleben Trennstrich senkrecht C, Tusche Zukunft Trennstrich senkrecht B, Tusche Was habe ich davon? Trennstrich senkrecht E, Tusche Übung

veröffentlicht am 20.2.2017, letzte Änderung am 20.2.2017 um 17:00 Uhr

jahnna – das Buch der Menschen, schräg, Foto

jahnna – Buch der Menschen

ein Schlüssel zum Verstehen unseres Daseins

Christoph Steinbach und Jaipur
412 Seiten, gebunden, mit 22 Zeichnungen des Verfassers
22,98 € versandkostenfrei in DE, +2,99 € für AT und CH

jahnna Pfeil G, Tusche zum Buch

jahnna Fragezeichen P, Tusche jahnna Kreis G, Tusche jahnna Stufen A, Tusche jahnna Info, Tusche

jahnna Sternchen X, Tuscheerleben  jahnna Sternchen B, Tuscheerkennen  jahnna Sternchen E, Tuscheerinnern  jahnna Sternchen P, Tuscheerwachen  jahnna Sternchen H, Tuscheerschaffen  jahnna Sternchen C, Tuscheerhaben  jahnna Sternchen J, Tuscheerlöst  jahnna Sternchen O, TuscheBlog  jahnna Sternchen G, TuscheGespräch  jahnna Sternchen I, Tuscheüber